Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Monat: Oktober 2016

Komm, wir malen eine Karte …

Planetensonderanfertigungen sind schließlich sowas wie Luxusgegenstände, nicht wahr?  —Slartibartfast Und deren kartographische Abbildungen sind die Werbeflyer? Der frühe Homo sapiens stellte sich auf einen Hügel und prägte sich den natürlichen Aktionsraum ein, malte das, was er sah, an eine Höhlenwand, und jeder Stammesjäger konnte sich orientieren. Später erschufen Gelehrte erste Karten mit fabelhaften und hypothetischen…

Schreib einen Kommentar

7 Schritte in die Schreibhölle

Um euch völlig zu verunsichern, stelle ich heute die schlimmsten Romananfänge vor. Das sind die absoluten No-Gos, die Haarerauf-Texte, Futter für den Schredder. Wer so etwas schreibt, wird sofort in die Autorenhölle[1] geworfen. Wollte ihr nun wissen, was die Leser nervt? Hier sind die Top 7[2]. 7. Atmosphäre Da sitzt der Autor vor dem weißen…

2 Comments

Suspense – Spannung durch Vorahnung

If you say in the first chapter that there is a rifle hanging on the wall, in the second or third chapter it absolutely must go off. — Anton Tschechow   Dieser Woche steht unter dem Motto „Spannung“. Nachdem euch Sophie mit dem Aktions-Reaktions-Prinzip den Fokus auf die Dramaturgie gelegt hat und weltatlas gezeigt hat, dass der…

Schreib einen Kommentar

Der Antagonist

Ohne antagonistische Kraft gibt es keinen Konflikt und somit keine Geschichte. Der Antagonist ist mit dem Protagonisten die wichtigste Figur. Denn der Konflikt einer Geschichte entsteht nur dadurch, dass der Antagonist gegen den Protagonisten arbeitet. Deshalb ist es wichtig, einen vielschichtigen Antagonisten mit eigenen Zielen, Motivationen und Bedürfnissen zu erschaffen. Wenn Ihr den Antagonisten so gut…

Schreib einen Kommentar

Aktions-Reaktions-Prinzip (Scene-Sequel nach Dwight Swain)

Die meisten von euch werden dieses Phänomen kennen. Ihr liegt abends im Bett und wollt eigentlich nur ein paar Seiten eures aktuellen Romans lesen … und plötzlich ist es fünf Uhr morgens, ihr bekommt kaum noch die Augen auf und der verdammte Wecker lässt auch nicht mehr lange auf sich warten. Was sich für die…

Schreib einen Kommentar

7 Fehler beim Plotting

Wer Romane schreibt, hat schon mal was von Plot gehört. Da gibt es die dramatischen[1] drei Akte, vier Akte und fünf Akte, die 7-Punkte-Struktur von Dan Wells, Campbell und Voglers Heldenreisen und das Beat Sheet von Blake Snyder und … und eigentlich ist alles dasselbe. Sie haben einen Anfang, ein Ende und einen Mittelteil, der Anfang…

Schreib einen Kommentar

Bilder für die Projektvorbereitung

Wer sich ablenken lässt, arbeitet schlechter als unter Drogen. So heißt es nach einer Studie des Institutes of Psychiatry vom King’s College London. Viele Autoren schließen sich daher in ihr Kämmerlein ein, hängen ein Wer-mich-stört-zahlt-mit-das-Jahresabo-der-Autoren-Magazins-Schild an die Türklinke und stellen das Handy aus. Viele Autoren vergessen aber, die Internetverbindung zu kappen. „Kein Internet? Das geht…

Schreib einen Kommentar