Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Schlagwort: Konflikt

Wie man Figuren mit Tiefe baut

Sicherlich habt ihr schon einmal einen Charakterbogen in der Hand gehabt, in den ihr eintragen könnt, wie groß eure Figur ist, welche Hautfarbe sie hat, was ihre Leibspeise ist, ob sie Überstunden machen muss, wie hoch ihre Willenskraft oder ihre Logik ist, und wohin sie reisen würde, wenn sie sich zwischen Berge und See entscheiden…

Schreib einen Kommentar

Die Beziehung zu den Mitmenschen

Bei der letzten Bootcamp-Übung haben euch Ankh und Drillsergeant Käsefuß verschiedene Arten gezeigt, um dem Leser das Aussehen der Perspektivfigur näherzubringen. Diesmal sehen wir uns ihre Mitmenschen an. Da der Blick des Protagonisten dann nicht auf sich selbst, sondern nach außen auf seine Umwelt gerichtet ist, stehen uns etliche Möglichkeiten offen. Wir können Beschreibungen, die…

Schreib einen Kommentar

Sprich dich aus

Beim Impuls Starke Figurenrede haben wir mit Wörtern und Ausdrucksweisen die Eigenschaften der Figur dargestellt. Hier gehen wir noch eine Stufe tiefer und betrachten die inhaltliche Ebene. Der Dialog bietet unglaublich viele Möglichkeiten, Informationen zu übermitteln. Im Gegensatz zum Erzähler[1] nehmen die Figuren kein Blatt vor den Mund. Die Figur darf fluchen und lügen[2]. Sie darf…

Schreib einen Kommentar

7-Punkt-Struktur oder Die richtige Fallhöhe

Wir haben uns langsam an das Plotting herangetastet. Die 3-Akt-Struktur besteht ganz simpel aus Anfang, Entwicklung und Ende. Bei der 5-Akt-Struktur haben wir die Wendepunkte zu eigenen Akten gemacht, sodass der Roman in Anfang, Wendepunkt, Entwicklung, Wendepunkt und Ende gegliedert ist. In diesem Artikel sehen wir uns die 7-Punkt-Struktur an. Was ist an dieser Struktur…

Schreib einen Kommentar

5-Akt-Struktur oder Die Wichtigkeit der Wendepunkte

Im Kompasskurs II „Der Plot“ haben wir die 3-Akt-Struktur mit dem Anfang, der Entwicklung und dem Ziel kennengelernt. Im ersten Akt wird die Hauptfigur eingeführt und ihre Welt beschrieben. Im zweiten Akt setzt sich die Figur mit den Problemen auseinander (da wir sie mit ihren verhängnisvollen Schwächen[1] kennen, wählen wir natürlich die allerschlimmsten Hindernisse). Im…

Schreib einen Kommentar

Suspense – Spannung durch Vorahnung

If you say in the first chapter that there is a rifle hanging on the wall, in the second or third chapter it absolutely must go off. — Anton Tschechow   Dieser Woche steht unter dem Motto „Spannung“. Nachdem euch Sophie mit dem Aktions-Reaktions-Prinzip den Fokus auf die Dramaturgie gelegt hat und weltatlas gezeigt hat, dass der…

Schreib einen Kommentar

Der Antagonist

Ohne antagonistische Kraft gibt es keinen Konflikt und somit keine Geschichte. Der Antagonist ist mit dem Protagonisten die wichtigste Figur. Denn der Konflikt einer Geschichte entsteht nur dadurch, dass der Antagonist gegen den Protagonisten arbeitet. Deshalb ist es wichtig, einen vielschichtigen Antagonisten mit eigenen Zielen, Motivationen und Bedürfnissen zu erschaffen. Wenn Ihr den Antagonisten so gut…

Schreib einen Kommentar

Aktions-Reaktions-Prinzip (Scene-Sequel nach Dwight Swain)

Die meisten von euch werden dieses Phänomen kennen. Ihr liegt abends im Bett und wollt eigentlich nur ein paar Seiten eures aktuellen Romans lesen … und plötzlich ist es fünf Uhr morgens, ihr bekommt kaum noch die Augen auf und der verdammte Wecker lässt auch nicht mehr lange auf sich warten. Was sich für die…

Schreib einen Kommentar