Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Monat: Januar 2018

Müsli oder 5-Gänge-Menü?

Kenne deine Zielgruppe! … wird in verschiedenen Artikeln übers Schreiben hingewiesen. Und spätestens, wenn man einen Verlag oder eine Agentur anschreiben will und das Exposé vorbereitet, wenn man vor der Frage steht, ob man neben seinem Autorennamen, Titel und Genre auch die Zielgruppe angeben soll, wäre es praktisch zu wissen, was man theoretisch angeben könnte.…

Schreibe einen Kommentar...

Geschlechtertausch

Da wir wieder von Frauen- und Männerquoten sprachen, habe ich mich an einen Schreibtipp erinnert, der in etwa folgend lautete: Tauscht das Geschlecht (d)einer Romanfigur. Funktioniert die Figur weiterhin in dem vorgegebenen Rahmen? Wird die Figur dadurch interessanter? Bekommt sie spannendere Konflikte? Man kann diesen Tipp als Schreibimpuls sehen, der mit dem geschlechtlichen Umdenken einen…

Schreibe einen Kommentar...

Adjektive

Ankh: Ha! Dachtet ihr, ihr könnt im neuen Jahr einfach weiter vor euch hin schlumpfen? Jetzt wird gearbeitet! Sgt Käsefuß hier und ich … Sgt Käsefuß: *schnorchel* Ankh: Äh, Söckchen? Sgt Käsefuß: *rrrr-z-füüüüü* Ankh: Äh, also, heute reden wir über Adjektive Unter Autoren geht gelegentlich das Gerücht um, dass Adjektive böse sind. Füllwörter, unnütz, blähen…

Schreibe einen Kommentar...