Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Kategorie: Schreibtipps

Mineral der Qual

Schaue ich mir den Recherchethread im Wortkompass an, dann erkenne ich das Bedürfnis vieler User, die korrekten Begriffe für zu finden, da in der Umgangssprache doch einiges fälschlich verwendet wird. Da es mir ebenso geht und ich ebenfalls dankbar für jede Hilfe bin, möchte ich ein paar Beiträge zu geowissenschaftlichen Begrifflichkeiten schreiben. Vielleicht helfen sie…

Schreibe einen Kommentar...

Übersicht über die Erzählsituationen

»Da ist aber ein Perspektivfehler drin.« Lea beugt sich über mein Manuskript und tippt auf die Textstelle. »Dein Protagonist kann gar nicht sehen, was hinter seinem Rücken geschieht.« »Dohoch!«, widerspreche ich. »Ich schreib ja in der Er-Perspektive!« »Er-sie-es-Perspektive, wenn schon … Aber!« Mit diabolischem Grinsen zückt sie meinen, jawohl, meinen (!) Rotstift und kringelt wahllos…

Schreibe einen Kommentar...

Methoden beim Plotting

Durch die Vorbereitung des NaNoPloMos (also dem National Novel Plotting Month) im Wortkompass, aber auch schon in den vielen Gesprächen mit weltatlas, beschäftige ich mich immer wieder mit dem Plotting-Prozess. Deshalb möchte ich euch zur Einstimmung auf den Plot-NaNo ein paar Gedanken dalassen. Plotting besteht ja nicht nur aus dem Ausfüllen eines Plot-Modells – es…

Schreibe einen Kommentar...

10 Dinge, mit denen du Lektoren beeindrucken kannst

Lektoren sind scharfsinnige Wesen. Mit Leichtigkeit spannen sie dramaturgische Bögen, treffen zielsicher Logikfehler und Stilblüten, während sie auf Haupt- und Nebenplots reiten … aber was Rechtschreibung und Grammatik angeht, da gibt es Fälle in der deutschen Sprache, in denen sie sich zurückziehen und grübeln. Oder für 3 € pro begonnene Minute die Sprachberatung konsultieren. Oder…

Schreibe einen Kommentar...

Auf der Suche nach der Figurenstimme

Ich sitze im Moment an einem noch sehr jungen Projekt – einer Liebesgeschichte zwischen einer Diebin und einem Prinzen. Plot und Exposé stehen bereits, die Konflikte sind gestreut und auch die Welt, in der die Geschichte spielen soll, fühlt sich in meinen Tagträumen so an, als hätte ich sie bereits jahrelang bereist. Nur meine Protagonistin…

Schreibe einen Kommentar...

Gutes Füllwort, schlechtes Füllwort

Füllwörter sind das Unkraut der Sprache und sollten vernichtet werden. So lauten viele Schreibstipps. Daher gibt es Listen und Schriftstellerprogramme, damit man jedes einzelne Füllwort aufspüren und beseitigen kann. Doch was bleibt zurück, nachdem man die Landschaft mit hochgiftigem Herbizid besprüht hat? Eine Monokultur – durchdesignt und einheitlich. Was sind diese Füllwörter eigentlich? Füllwörter heißen…

Schreibe einen Kommentar...

Über die Hintergrundgeschichten in Liebesromanen

Ich liebe Geschichten mit Herz – egal, ob in Form einer zuckersüßen Romanze oder eingebettet in ein rasantes Abenteuer. Wenn zwei Seelen nach langer Suche zueinanderfinden, gibt mir das beim Lesen immer ein tolles Gefühl, und ich leide mit, wenn ihnen kein glückliches Ende beschieden ist. In letzter Zeit haben es mir besonders Liebesgeschichten in…

Schreibe einen Kommentar...

Verben

Wir haben uns letzten Monat damit beschäftigt, treffende Adjektive für unsere Texte zu finden. Es gibt aber noch mehr Wortarten, deren Verwendung einen großen Einfluss auf die Wirkung eines Textes hat. Deswegen nehmen wir uns heute die Verben vor. Die allermeisten Sätze haben Verben. Verben bedeuten Handlung, und Handlung ist in Geschichten ein nicht zu…

Schreibe einen Kommentar...

Müsli oder 5-Gänge-Menü?

Kenne deine Zielgruppe! … wird in verschiedenen Artikeln übers Schreiben hingewiesen. Und spätestens, wenn man einen Verlag oder eine Agentur anschreiben will und das Exposé vorbereitet, wenn man vor der Frage steht, ob man neben seinem Autorennamen, Titel und Genre auch die Zielgruppe angeben soll, wäre es praktisch zu wissen, was man theoretisch angeben könnte.…

Schreibe einen Kommentar...