Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Kompasskurs I – Der rote Faden

Ihr habt unendlich viele Ideen und tolle Szenen im Kopf und wollt sie nun zu einer Geschichte verweben. Doch wie fangt ihr an?

Stellt euch vor, ein aufgeregtes Kind erzählt von den Sommerferien: Die anstrengende Autofahrt, das Erbrechen der kleinen Schwester und die verlorene Socke, die gruslige Frau mit Karbunkel auf der Nase, Eis essen, Windelwechseln auf dem Parkplatz, Vater rutscht auf der Bananenschale aus, die Krähen kommen und beißen ihn, die Karbunkelfrau telefoniert, Mutter fährt ins Krankenhaus, während Vater und Schwester im Chor schreien, eine Übernachtung im Wartesaal …

Hättet ihr die Geschichte anders wahrgenommen, wenn ihr vorher die erfahren hättet, dass es um „Urlaub in der Notaufnahme“ handelt? Hättet ihr den Satzfragmenten besser folgen können?

»Werdet euch bewusst,
was ihr erzählen wollt und worauf es hinauslaufen soll.«

Nur wenn ihr die Aussage eurer Geschichte kennt, könnt ihr einen roten Faden durch die Ereignisse fädeln. Diesen braucht der Leser, um eurer Geschichte zu folgen. Also horcht in euch hinein. Was ist euch wichtig? Wenn jemand nach dem Inhalt eures Buches fragt, was antwortet ihr ihm?

Nehmen wir an, die Idee von Star Wars (Original-Trilogie) stammt von euch. Welcher Aspekt ist euch am wichtigsten, worauf liegt euer Fokus?

Je nachdem, für welchen Schwerpunkt ihr euch entscheidet, wird trotz des gleichen Inhalts eine andere Geschichte erzählt.

  • Bauernjunge rettet die Galaxie (Heldenreise)
  • Die Machoeskapaden von Han Solo (Liebesgeschichte)
  • Raumschiffe, Lichtschwerter und ’ne Menge Bäm! (Actionthriller)

Damit ihr nie aus den Augen verliert, was euch wichtig ist, schreibt euren Satz auf einen schönen Zettel. Klebt ihn an euren Monitor oder dorthin, wo ihr ihn beim Schreiben seht.

Das ist der rote Faden. Die Prämisse. Das Herzstück eures Romans.

Ähnliche Beiträge

– Plotting Dies war eine Aufgabe im Rahmen des Schreibkurses im Oktober 2015. Wenn man von Plots (Handlungssträngen) redet, fällt oftmals der Begriff Dramaturgie. Dieser Begriff bezeichnet die Komposition...
5-Akt-Struktur oder Die Wichtigkeit der Wendepunkt... Im Kompasskurs II „Der Plot“ haben wir die 3-Akt-Struktur mit dem Anfang, der Entwicklung und dem Ziel kennengelernt. Im ersten Akt wird die Hauptfigur eingeführt und ihre Welt beschrieben. Im zweiten...
7 Fehler beim Plotting Wer Romane schreibt, hat schon mal was von Plot gehört. Da gibt es die dramatischen drei Akte, vier Akte und fünf Akte, die 7-Punkte-Struktur von Dan Wells, Campbell und Voglers Heldenreisen und da...
7-Punkt-Struktur oder Die richtige Fallhöhe Wir haben uns langsam an das Plotting herangetastet. Die 3-Akt-Struktur besteht ganz simpel aus Anfang, Entwicklung und Ende. Bei der 5-Akt-Struktur haben wir die Wendepunkte zu eigenen Akten gemacht,...

Der erste Kommentar gehört dir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.